Steißbeinfistel

Enstehung und Symptome

Beim Pilonidal Sinus, auch Steißbeinfistel oder Sinus pilonidalis genannt, kommt es durch in die Haut eindringende oder abgebrochene Haare zur Ausbildung von Gängen, den sogenannten Fisteln, über der Steißbeinregion, die von der Haut bis auf das Steißbein reichen können. Männer sind dabei deutlich häufiger betroffen als Frauen. Wenn es durch Einwandern von Bakterien über diese Fisteln zu einer Entzündung kommt kann sich ein großer, sehr schmerzhafter Abszess bilden, der gegebenenfalls eröffnet werden muss. Nach dem Abklingen der akuten Entzündung sollte dann eine operative Behandlung erfolgen. Insgesamt ist die operierte Steißbeinfistel leider mit einem relativ hohen Rückfallrisiko behaftet.

Behandlung der Steißbeinfistel

Die Behandlung der Steißbeinfistel erfolgt operativ. Liegt ein Abszess vor, so muss dieser zunächst eröffnet werden. Nach Abheilung sollte dann in einem weiteren Schritt die Steißbeinfistel operativ versorgt werden.


Unkomplizierte Fisteln können  zunächst durch die sogenannte pit picking Operation nach Bascom behandelt werden. Es handelt sich hierbei um ein minimalinvasives schonendes und schmerzarmes Verfahren, das ambulant in der Praxis erfolgen kann. In einer örtlichen Betäubung werden die Fisteln sparsam ausgeschnitten und seitlich davon ein kleiner Entlastungsschnitt angelegt. Sollten sich Haare in der Wunde finden werden diese entfernt. Die kleinen Wunden werden offen gelassen und heilen bei unkompliziertem Verlauf in etwa 10 Tagen ab. Bereits am Tag nach der Operation kann man wieder duschen, auch eine längere Arbeitsunfähigkeit besteht in der Regel nicht.

Bei etwa 20% der mit pit picking behandelten Fälle kommt es allerdings zu einem Wiederauftreten der Steißbeinfistel, was natürlich auch bedeutet, dass etwa 80% der geeigneten Patienten durch diesen vergleichsweise kleinen Eingriff geholfen werden kann. Frauen und nicht übergewichtige Männer scheinen von dieser Methode besonders zu profitieren. Sollte es zu einem Wiederauftreten der Steißbeinfistel kommen kann die pit picking Operation wiederholt werden.


Sollte bereits ein größerer Befund vorliegen oder die Steißbeinfistel, zum Beispiel nach pit picking erneut aufgetreten sein, so empfehle ich die Operation nach Karydakis. Dabei wird der Fistelkomplex asymetrisch umschnitten, so dass der Nahtverschluss der Wunde nicht im Bereich der Mittellinie zu liegen kommt. Dadurch lässt sich eine bessere Heilung der Wunde erreichen.


Die sogenannte offene Wundbehandlung nach Ausschneiden des Pilonidal Sinus ohne Wundverschluss, welche mit einer sehr langen Nachbehandlungszeit verbunden sein kann und ebenso mit einem relativ hohen Rückfallrisiko behaftet ist führe ich nur in Ausnahmefällen durch. Gute und vor allem deutlich schnellere Ergebnisse konnte ich in komplizierten Fällen auch durch den ambulanten Einsatz der Vakuum-Therapie (V.A.C.) erreichen.